2000 - 2009

Schriftgröße:
  • 2000: Gründung der neuen Abteilung Zeitintensive Pflege/Beatmungspflege in der Zweigstelle Wattenscheid.

  • 2001: Ausgliederung der Ambulanten Dienste Familien- und Krankenpflege e.V. in eine gemeinnützige GmbH. Der alleinige Gesellschafter ist der Verein.

  • 2003: Gründung der Abteilung Wundversorgung und Erweiterung der Abteilung Beatmungspflege in NRW.

  • 2004: Wir streben die Zertifizierung nach DIN ISO 9001:2000 an. Über 400 Mitarbeiter sind bei der Familien- und Krankenpflege
    Bochum tätig.

  • 2005 Januar: Familien- und Krankenpflege eröffnet neues Büro am Bergmannsheil Bochum.

  • 2006 Januar: Eröffnung des Beratungsbüro/Reisebüro F.U.K. - Reisen an der Feldsieper Strasse.

  • 2006 April: Feierliche Eröffnung der betreuten Wohnanlage an der Dorstener Strasse in Bochum. Nach einer fast vierjährigen Bauphase entstand in Zusammenarbeit mit der VBW Bauen und Wohnen ein Wohnkomplex mit 85 Mietwohnungen. 

  • 2006 November: Auch die Bewohner der "Villa Moritz" in Bochum Riemke konnte in 2006 ihre Wohnungen beziehen. Die Wohngemeinschaft für dementiell Erkrankte entstand in Zusammenarbeit mit den Bochumer Wohnstätten.

  • 2006 Dezember: Eröffnung des Wohnprojektes an der Voedestraße. Entstanden sind 8 Wohnungen im Domizil der ehemaligen Stadtbücherei.

  • 2007 Februar: Eröffnung der neuen Zweigstelle Wattenscheid

  • 2007 Februar: In Kooperation mit der Stadtsparkasse wird in der Voedestrasse ein neues Wohnprojekt eröffnet.

  • 2007 Mai: F.U.K. – Reisen werden jetzt in drei Städten des Ruhrgebiets angeboten. Neben der Zentrale in Bochum – Hamme können die Reisen jetzt auch in den Büros der Städte Essen, Herne und Wattenscheid gebucht werden.

  • 2007 Juni: 40-jähriges Firmenjubiläum der Familien- und Krankenpflege Bochum am 01. Juni 2007. Alle Mitarbeiter plus Familienmitglieder wurden in das Jahrhunderthaus in Bochum-Stahlhausen zu einem Festakt eingeladen.

  • 2007 Juli: Seit Ende Juli fährt ein Linienbus der Straßenverkehrsbetriebe BOGESTRA mit einem Werbeaufdruck der Familien- und Krankenpflege durch Bochum.

  • 2007 Oktober: Palliativnetz Bochum wurde gegründet. Zu den Partnern gehören der Hospizdienst Mandala, die Ambulante Hospizarbeit Bochum, das Hospiz St. Hildegard, sowie die Familien –und Krankenpflege und andere. Die Familien- und Krankenpflege erhält als erster Pflegedienst in Bochum einen Zusatzvertrag für Palliativpflege.

  • 2008 März: F.U.K.-Reisen wird in über 20 Reisebüros in Bochum, Wattenscheid und Essen angeboten.

  • 2008 April: Eröffnung eines weiteren Wohnprojektes (Betreutes Wohnen) in Zusammenarbeit mit dem gemeinnützigen Wohnungsverein zu Bochum (als Eigentümer) an der Düppelstrasse.

  • 2008 Mai: Erweiterung des Essen-auf-Rädern-Angebotes um einen Menüservice und die Einführung einer "Treue-Karte".

  • 2009: Eröffnung des Fachdienstes Autismus im Bergmannsheil Bochum.

  • 2009: Eröffnung des Demenzcafè "Glück auf". Ein Angebot für Bochumer Bürgerinnen und Bürger mit einer Demenz-Erkrankung.

  • 2009: Verschiedene Angebote für Mitarbeiter zum Gesundheitszirkel der Familien- und Krankenpflege Bochum: Yoga, Nordic Walking und Raucherentwöhnung.

  • 2009: Projekt „Migration“ mit der Ruhr-Universität Bochum.

  • 2009: Einführung der Samstagsbetreuung für behinderte Kinder.

     

     


<<< zurück