AirMediPlus Ausgabe 3-2015 erschienen

Schriftgröße:

Die aktuelle Ausgabe unseres Fachmagazins “AirMediPlus – Magazin für außerklinische Beatmung“ ist soeben erschienen. Aktuelle Themen dieser Ausgabe sind unter anderem ein ausführliches Portrait des Berufsgenossenschaftlichen Universitätsklinikums Bergmannsheil GmbH in Bochum.
Vor 125 Jahren wurde das Bergmannsheil begründet mit dem Ziel, verunglückte Bergleute zu behandeln. Als erste spezialisierte Unfallklinik der Welt, leistete das Haus, Wegweisendes auf den Gebieten der Unfallchirurgie und der Rehabilitation von Unfallopfern. In der Folge erweiterte das Haus kontinuierlich sein medizinisches und wissenschaftliches Spektrum. Heute ist es die einzige berufsgenossenschaftliche Klinik in Deutschland, die zugleich ein Universitätsklinikum ist. In 23 Kliniken und Fachabteilungen werden pro Jahr über 80.000 Patienten versorgt.  

Logopädie und Ergotherapie im Einsatz in der außerklinischen Beatmung

Es gibt ein ausführliches Interview mit der Ergotherapeutin Bettina Genz.
Frau Genz teilt mit ihrem Ehemann Rüdiger eine Praxisgemeinschaft für Ergotherapie und Logopädie in Oberhausen. Zu ihrem Praxisteam gehören nicht nur Ergotherapeuten sondern auch vier Logopäden. Behandelt werden sowohl Erwachsene als auch Kinder. In dem Interview schildert die gelernte Ergotherapeutin ihren beruflichen Alltag und geht hier besonders auf die Behandlung von beatmeten Patienten ein.

COPD mit und ohne Lungenemphysem

Am 12. September findet dieses Jahr nun schon zum achten Mal das Symposium- Lunge in Hattingen statt. Diese jährlich stattfindende ganztägige Veranstaltung wird von Patienten für Patienten durchgeführt. Die Initiative dazu kam von Jens Lingemann, der als COPD-Betroffener für die Organisationsplanung und zusammen mit seiner Ehefrau Heike für die Leitung der Symposien verantwortlich ist. Herr Lingemann gibt in der aktuellen AirMediPlus Einblicke in sein Privatleben und schildert sehr persönlich, wie sich sein Leben mit der Krankheit COPD verändert hat.

Auf dem Laufenden bleiben heißt sich regelmäßig informieren

Wenn Sie unser Magazin abonnieren möchten um sich regelmäßig über Themen aus der Intensiv- und Beatmungspflege zu informieren, schicken Sie uns einfach eine E-Mail oder rufen Sie uns an. Gerne senden wir Ihnen auch die aktuelle Ausgabe als kostenlose Leseprobe zu. Hier finden Sie auch alle Ausgaben im Archiv zum Downloaden: http://www.airmediplus.de/archiv.html

Kontakt:
AirMediPlus - Magazin für außerklinische Beatmung
Paddenbett13
D-44803 Bochum
redaktion(at)airmediplus.de
www.airmediplus.de
Telefon: 0234 – 307 96 46
Mobil: 0177 - 88 19 019
Fax: 0234 – 307 96 99