Ethikberatung des Palliativnetz Bochum e.V. stellt sich vor

Schriftgröße:

Am kommenden Samstag, den 14. März 2015 gibt es von 10.00 bis 15.00 Uhr im Bochumer Kunstmuseum eine Veranstaltung des Palliativnetz Bochum e.V. zum Thema “Ethik - Therapieempfehlungen am Lebensende im Spannungsfeld zwischen Autonomie und Fürsorge“.

Der Schwerpunkt wird darauf gelegt, was passiert, wenn es am Ende eines Lebens keinen formulierten Patientenwillen, also keine Patientenverfügung gibt und der Patient zum Beispiel an einer Demenz leidet oder sich aus anderen Gründen nicht mehr äußern kann? Hierzu werden verschiedene Vorträge von Experten gehalten und unterschiedliche Standpunkte vorgestellt und diskutiert.

Die Familien- und Krankenpflege Bochum gGmbH, als Mitbegründer des Palliativnetz Bochum e.V., wird mit einem Informationsstand an der Veranstaltung teilnehmen. Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind vor Ort und stehen Ihnen für Ihre konkreten Fragen gerne zur Verfügung.
Mehr Infos zur Veranstaltung <<<Hier klicken>>>.